Gütersloh, 02.04.2022

Ehemalige Britenhäuser werden zur Flüchtlingsunterkunft

Über 1000 Betten wurden aufgebaut und auf die 40 Häuser verteilt.

In der letzten Woche haben unsere Helferinnen und Helfer ganze Arbeit geleistet. Mit Unterstützung der Ortsverbände Halle und Bünde richteten sie die Häuser in der ehemaligen Britensiedlung am Stadtpark für Ukraine-Flüchtlinge her. Die Bezirksregierung Detmold will hier für etwa 1000 Menschen in Not eine vorübergehende Unterkunftsmöglichkeit bieten.

Über 500 Doppelstockbetten mussten aufgebaut und in die knapp 40 Häuser gebracht werden. Dabei gestaltete sich der Zusammenbau aufgrund der Qualität der Betten als Herausforderung, sodass weitere Handwerksarbeiten nötig waren. Am Freitagabend wurden im Schneeregen vom DRK zusätzlich 500 Matratzen angeliefert, die in Windeseile von den gütersloher THW-Helfer:innen auf die Häuser verteilt und ausgepackt wurden.

Wir danken unseren Helferinnen und Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz sowie den Arbeitgebenden die dieses Engagement ihrer Angestellten unterstützen.

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: