Gütersloh, 25.08.2021

Unterstützung bei Schwerpunktkontrolle

Am Wochenende führte die Polizei Gütersloh gemeinsam mit dem Zoll und dem Verkehrsdienst eine Schwerpunktkontrolle auf dem Rasthof im Gewerbegebiet AUREA durch. Das THW Gütersloh unterstütze im Rahmen der Amtshilfe die Maßnahmen mit Beleuchtung, Zelten, Fahrzeugen und Verpflegung.

Die A2 zählt als Hauptverbindung zwischen dem Ruhrgebiet und Osteuropa und ist aufgrund der Lage und starken Frequentierung für verschiedenste Täter:innengruppierungen als Transitroute interessant. Aus diesem Grund führten die Behörden, von Freitagabend bis in den Samstagmorgen hinein, gezielte Kontrollen auf mögliche Straftaten durch. Neben der standardmäßigen Überprüfung der Personalien und Fahrzeuge, wurden bei weiterem Verdacht auch Urin- und Blutproben abgenommen. Bei der Kontrolle der Fahrzeuge kamen zusätzlich Spürhunde zum Einsatz, auch LKW wurden kontrolliert.

Der THW Ortsverband Gütersloh baute Beleuchtung für die Kontrollstellen der Fahrzeuge sowie zwei Zelte für Probenentnahme und Verpflegung der Einsatzkräfte auf. Mit drei Großfahrzeugen sicherten wir zusätzlich die Auffahrt zum Rasthof ab und leiteten die Fahrzeuge zu den Kontrollstellen.

Zusätzlich übernahm unsere Fachgruppe Logistik Verpflegung die Versorgung der knapp 60 Einsatzkräfte. Neben der Versorgung mit Getränken kochten wir Nudeln wahlweise mit einer vegetarischen Sauce oder Bolognese, dazu gab es einen Salat sowie Joghurt als Nachtisch.

In den frühen Morgenstunden war für uns der Einsatz beendet.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: