Gütersloh, 10.02.2021

Absicherung der Autobahn und Verpflegung für Einsatzkräfte

Vergangene Nacht sind wir ausgerückt um 6 Autobahnraststätten rund um Gütersloh abzusichern. Gleich nach Abschluss des ersten Einsatzes ging es für unsere Helfer:innen bereits weiter.

Die ohnehin schwierige Parkplatzsituation für LKW-Fahrer:innen hatte sich durch die Wetterlage weiter verschlechtert. Schneemassen blockieren Teile der Rastplatzanlagen auf der A2 und der Fahrbahn. Dadurch stauten sich die ruhenden LKW, zum Großteil unbeleuchtet, mehrere hundert Meter vor und hinter den Raststätten. Bei eisiger Kälte und möglichen glatten Stellen auf der Fahrbahn ein hohes Verkehrsrisiko. Mit Großfahrzeugen sicherten wir daher mit Blaulicht einige Meter hinter den parkenden LKW den rechten Fahrbahnstreifen ab um die potenzielle Gefahrenquelle sichtbar zu machen.

An einer der Raststätten stand ein LKW, der sich verkeilt hatte, bereits auf der mittleren Fahrspur. Durch unsere Absicherung und der Hilfe eines anderen LKW, konnte das verkeilte Fahrzeug jedoch schnell befreit werden.

Mit Anbruch der Dämmerung war für uns der Einsatz beendet.

Kaum waren unsere Großfahrzeuge von der Autobahn wieder eingerückt, kam die nächste Anforderung: Verpflegungseinsatz.

Unsere Fachgruppe Logistik wurde für die Verpflegung für das THW Minden angefordert. Diese waren weiterhin im Einsatz um LKW aus Schneewehen zu befreien. Bei den eisigen Temperaturen gab es für die Helfer:innen heiße Erbsensuppe mit Würstchen.

Ansonsten war es während der letzten Tage im Schneechaos für uns ruhig, unsere Fahrzeuge warteten Einsatzbereit im Ortsverband.

Am Montag und Dienstag unterstützten wir den Ortsverband Halle bei Fahrten für die Diakonie. Durch die zugeschneiten Straßen war es schwierig, die Patient:innen der Diakonie mit normalen PKW weiterhin gut zu versorgen. Das THW Halle und das THW Gütersloh haben daher mit Großfahrzeugen auf Schneeketten unterstützt.

Weiterhin gab es eine Einsatzoption zur Unterstützung der Feuerwehr. Für die Befreiung eines Gärtnerei-Daches vom Schnee, sollte das Dach abgestützt werden. Bereits während der ersten Begehung, splitterten jedoch einige Teile des Glasdaches, sodass die Arbeiten rund um das Dach für unsere Helfer:innen zu gefährlich gewesen wäre.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: